Spezielle Aufgaben langfristig  abgeben

Den Kopf frei haben für die Arbeit am Unternehmen und das mit dem beruhigenden Gefühl, dass unerlässliche Aufgaben professionell erledigt werden. Mit den Abo-Komponenten erreichen Sie dauerhafte Entlastung und Ergebnisse erster Güte. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Sie erhalten fortlaufenden Support von Profis.
  • Die Preise sind beständig niedrig.
  • Sie können mit vorhersehbaren Kosten kalkulieren. So behalten Sie die volle Kontrolle über Ihr Budget.
  • Ihr Unternehmen erlangt Professionalität durch die kontinuierliche Arbeit mit Experten
  • Sie sind keinem Risiko ausgesetzt und können jederzeit kündigen.

Sind Sie interessiert, welche Komponenten im Abo zu haben sind? Hier ein erster Überblick:

Bild: © Jochen Binikowski - Fotolia.com

Weitere Gründer News

Consero Sports: Von der Straße auf den Sportplatz

Consero Sports: Von der Straße auf den Sportplatz

Vereinssport ist uncool? Oder fehlen einfach nur die Mitglieder? Fakt ist, dass die Mitgliederzahlen in Vereinen Jahr für Jahr abnehmen. Der demografische Wandel ist nur einer der Gründe dafür. Boris Angelike und Waldemar Kromm, Gründer von Consero Sports, wollen gegensteuern. Sie finden, dass mit den offenbar aussterbenden Vereinen etwas ganz Wesentliches verlorengeht: Teamfähigkeit, persönlichkeitsbildende Challenges, Stresstests und Erfolgserlebnisse. Der Beitrag erklärt, warum Boris sich für Vereinssport einsetzt und wie er mit Consero Sports dafür sorgen will, dass junge Menschen den Weg von der Straße auf den Sportplatz finden und wie Vereine mit Hilfe der Digitalsisierung eine neue Beziehung zu ihren betehenden Mitgliedern aufbauen können.

Artikel lesen

 

Kostenlos, aber kostbar: E-Book über Business-Fotografie

Kostenlos, aber kostbar: E-Book über Business-Fotografie

Mal schnell mit dem Handy im Flur ein Selfie gemacht und als „Porträt“ auf der „Über mich“ Seite gepostet – das kommt gar nicht so selten vor. Die gute Fotoqualität der Smartphones verleitet im Handumdrehen dazu, kurz auf den Auslöser zu drücken. Für manchen spontanen Blogbeitrag mag das reichen, doch für die Unternehmenswebsite oder zur professionellen Präsentation von Waren und Dienstleistungen ist es nicht geeignet. 
Wer sich unprofessionell präsentiert, macht es sich unnötig schwer. Doch wie lässt sich das Unternehmen am besten ins rechte Licht rücken? Und worauf kommt es bei der Businessfotografie überhaupt an?

Artikel lesen