Bilder sprechen ihre eigene Sprache und sind weltweit verständlich

Authentizität ist der Schlüssel, mit dem Unternehmer ihr Business fotografisch in Szene setzen. Individualität in Kombination mit Firmenlogos und (Unternehmens-) Farben verleihen den Fotos die nötige Portion Aussagekraft. Visual Identity – das ist es, was ein Unternehmen aus der Flut der unzähligen Informationen hervorstechen lässt, denen Internetuser im steigenden Maße ausgesetzt sind.

Nutzen Sie die Kraft der Bildsprache, um Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter und sich selbst garantiert einzigartig, glaubhaft, vertrauenswürdig und persönlich vorzustellen! Man wird Sie international verstehen, egal in welcher Sprache der Text verfasst ist. In Zusammenarbeit mit einem professionellen Fotografen lassen sich Bilder aus dem Arbeitsalltag einfangen, die energiegeladen, aussagestark und echt sind. Das schafft bereits bei der ersten Kontaktaufnahme, die ein User im Netz erlebt, ein gewisses Maß an Vertrauen und mit etwas Geschick bei der Motivgestaltung sogar Nähe über digitale und sprachliche Grenzen hinweg.

E-Book Business-Fotografie

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, die die richtigen Fotos Ihnen eröffnen. Im E-Book „Business-Fotografie – Wie Unternehmen mit authentischen Bildern Punkten können“ lesen Sie nützliche Tipps, die direkt vom Profi kommen. Der Fotograf Alexander Klebe, Inhaber des Ocean Studios in Berlin, liefert Expertenwissen in Wort und Bild:

  • Tipps zur Gestaltung von Unternehmensfotografien
  • Checkliste für Mitarbeiter
  • Wie Fotografie das Geschäft beeinflussen kann
  • praxisnahe Tipps vom Profi

Neugierig geworden? Dann werden Sie sich darüber freuen, dass Sie hier:

 Komponente E-Book Businessfotografie 

... Zugriff auf das kostenlose, aber kostbare E-Book zur Business-Fotografie haben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Weitere Gründer News

Von der Theorie zur Praxis: DSGVO zum Anfassen auf dem Summit 2018

Von der Theorie zur Praxis: DSGVO zum Anfassen auf dem Summit 2018

Knapp 5 Monate ist sie alt, die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) - und inzwischen müsste jeder, der eine Website betreibt, die die geltenden Datenschutzvorschriften umgesetzt haben. Wie sieht es bei Ihnen aus? Hat Ihre Website ein Update erhalten? Oder haben Sie diese vorsorglich offline geschaltet und plagen sich noch mit den Einzelheiten herum? Ihre Fragen können Sie auf dem Entrepreneurship-Summit 2018 an unseren Experten richten!

Artikel lesen

 

Abzocke durch automatisierte Abmahnungen: Vorsicht, Falle für Webseitenbetreiber!

Abzocke durch automatisierte Abmahnungen: Vorsicht, Falle für Webseitenbetreiber!

Haben Sie schon einmal eine Abmahnung erhalten, zum Beispiel weil Ihr Impressum nicht vollständig war? Oder kennen Sie jemandem, dem das schon einmal passiert ist? Abmahnungen sind keine Seltenheit, jährlich erhalten tausende Unternehmen böse Briefe – meist von einer Firma, die die Abzocke zum Geschäftszweck erhoben hat. Mit einem Urteil, dessen Konsequenzen am 25.05.2018 in Kraft treten werden, könnten sich die Abzocker-Briefe vervielfachen. Warum? Weil dann auch die Datenschutzerklärung im Visier steht. Was bedeutet das für Sie in der Praxis?

Artikel lesen