High-Noon für Datensicherheit:

Impulsgruppe zur DSGVO am 06.10.2018 um 12 Uhr

Die Nachfrage nach Unterstützung in Sachen Datensicherheit ist ungebrochen. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, einen Experten einzuladen, der Ihre Fragen umfassend beantworten kann. Hannes Klöpper von Dataguard, die Firma, die hinter der Komponente DSGVO – Datenschutz steckt, wird Ihnen auf dem Entrepreneurship Summit Rede und Antwort stehen.

Im Rahmen der Impulsgruppe geht Hannes Klöpper auf die wesentlichen Punkte ein, die Sie in Zusammenhang mit der DSGVO wissen müssen.

Entrepreneur Website FREE und PRO sind DSGVO konform

Falls Sie bereits über unser Komponentenportal eine Entrepreneur Website betreiben, dann sind sie auf der „datensicheren“ Seite. Beide Varianten, die Entrepreneur Website FREE und die Entrepreneur Website PRO, erfüllen die Anforderungen der DSGVO. Sie müssen lediglich darauf achten, dass Sie die grundlegenden Informationen wie zum Beispiel Ihre Kontaktdaten, steuerliche Informationen und andere Einzelheiten vollständig im System hinterlegen.

Hat die DSGVO auch Auswirkungen auf den Betrieb außerhalb der Website?

Ja! Die DSGVO hat nicht nur Einfluss auf Ihre Website, sondern sie verändert im Büro und im Betrieb viele eingeschliffene Arbeitsabläufe. Überall, wo mit sensiblen Daten gearbeitet wird, müssen bestimmte Standards eingehalten werden. Ein Beispiel aus der Praxis:

Ein Unternehmer bietet in seinem Laden Pedelecs an. Außerdem verkauft er diese über das Internet. Sein PC steht auf einem Schreibtisch in einer Nische des Verkaufsraums. Er verwaltet Kundendaten im PC, auf seinem Schreibtisch liegen einige Schriftsätze, die Kontaktdaten und Informationen von Kunden und Lieferanten enthalten. Die neue DSGVO zwingt ihn dazu, passende Regelungen zum Datenschutz an seinem Arbeitsplatz zu treffen. Das kann zum Beispiel so aussehen, dass der Rechner nach 1 Minuten Untätigkeit automatisch abschaltet und nur mit einem Passwort wieder gestartet werden kann. Die Papiere auf dem Schreibtisch müssen bei jedem Verlassen zum Beispiel in einer abschließbaren Schublade verstaut werden.

Das klingt umständlich für Sie? Stimmt, die Arbeitsprozesse werden dadurch nicht vereinfacht. Aber unser Profi hat einige praktische Tipps für Sie auf Lager, mit denen Sie die neuen Anforderungen pragmatisch erfüllen können.

Haben Sie noch mehr Fragen an unseren DSGVO Experten?

Dann sichern Sie sich hier Tickets zum Entrepreneurship Summit am 06. + 07.10.2018 in Berlin.

Übrigens verschenken wir 5 Eintrittskarten im Wert zu je 195 Euro. Alles, was Sie tun müssen, ist schnell sein!  So gewinnen Sie Tickets!

Weitere Gründer News

weWork Creator Awards - Bewerbungsfrist endet am 28. September!

weWork Creator Awards - Bewerbungsfrist endet am 28. September!

weWork startet 2018 zum zweiten Mal die Creator Awards – eine globale Initiative, die Künstler, kreative Köpfe, NGOs und Unternehmen aus allen Branchen und Gründungsphasen für besondere Ideen auszeichnet. Im vergangen Jahr hat WeWork bereits ​über 17 Millionen USD an 187 Gewinner ausgeschüttet​. Im November kommt der Award nach Berlin - das online Bewerbungsportal ist bereits offen​, die Bewerbungsfrist endet am 28. September 2018.

Artikel lesen

 

Kostenlos, aber kostbar: E-Book über Business-Fotografie

Kostenlos, aber kostbar: E-Book über Business-Fotografie

Mal schnell mit dem Handy im Flur ein Selfie gemacht und als „Porträt“ auf der „Über mich“ Seite gepostet – das kommt gar nicht so selten vor. Die gute Fotoqualität der Smartphones verleitet im Handumdrehen dazu, kurz auf den Auslöser zu drücken. Für manchen spontanen Blogbeitrag mag das reichen, doch für die Unternehmenswebsite oder zur professionellen Präsentation von Waren und Dienstleistungen ist es nicht geeignet. 
Wer sich unprofessionell präsentiert, macht es sich unnötig schwer. Doch wie lässt sich das Unternehmen am besten ins rechte Licht rücken? Und worauf kommt es bei der Businessfotografie überhaupt an?

Artikel lesen