Die Abgrenzung gelingt Ihnen, wenn Sie sich klar positionieren und einen klar ersichtlichen Mehrwert anbieten. Der Beitrag erklärt, wie Sie als Botschafter des Komponentenportals sowie als leistungsfähiger Berater mit erweiterter Angebotspalette eine zahlungsbereite Zielgruppe ansprechen können.

Manche Unternehmer brauchen konkrete Hilfe nach der Beratung

Der klassische Gründungsberater hilft Existenzgründern auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Es geht um das Gründungskonzept, die Finanzierung, um Marketingfragen und organisatorische Aspekte – um eine kleine Auswahl zu nennen. Eine Existenzgründungsberatung ist oft strategisch ausgerichtet und das hat bei staatlich geförderten Beratungen auch gute Gründe.

Wenn Zuschüsse vom Staat für Ihre Beratungsleistungen fließen, dann müssen Sie sich in klar geregelten Bahnen bewegen. Das gilt nicht nur in der Existenzgründungsberatung, sondern auch bei Beratungen in der Etablierungs- und Wachstumsphase oder bei Krisen- oder Nachfolgeberatungen. Der förderfähige Auftrag lautet in der Regel zu beraten und Umsetzungsempfehlungen zu geben, nicht aber bei der Umsetzung der Beratungsinhalte zu helfen. Die konkrete Umsetzung obliegt den Gründern selbst.

Wenn Sie zu den erfahrenen Unternehmensberatern gehören, kennen Sie die Situation aus erster Hand. Manche Unternehmer, ob Gründer oder nicht, brauchen einfach mehr Unterstützung als andere. Diese Klientel ist gut beraten, sich im Anschluss an die geförderte Beratungsphase punktuell oder großflächig professionelle Unterstützung zu holen. Wie können Sie dafür sorgen, dass dieser Bedarf gedeckt wird?

An dieser Stelle stehen Ihnen drei Wege offen, die gut für den Kunden und für Sie sind.

  1. Dienstleistungen selbst erbringen, soweit es Ihren Qualifikationen entspricht.
  2. Komponenten nutzen und eigene Angebotspalette erweitern
  3. Komponenten empfehlen und Provision erhalten

1. Möglichkeit: Die Umsetzung konkret begleiten und eigenes Angebot erweitern

Der erste Weg besteht darin, Kunden bei der Umsetzung konkret zu helfen. Sie treten an dieser Stelle nicht länger als Coach oder Berater auf, sondern als Dienstleister mit klar definiertem Auftrag. Dieser könnte so lauten:

  1. Erstellen Sie die monatliche Buchhaltung.
  2. Erledigen Sie die jährliche Steuererklärung.
  3. Kümmern Sie sich um die Umsetzung der Datenschutzverordnung.
  4. Tragen Sie die neue Firmenmarke beim Patentamt ein.
  5. Erstellen Sie einen GbR-Vertrag.
  6. Kümmern Sie sich um Backoffice-Aufgaben im Rahmen eines Telefon- und Büroservices.
  7. Richten Sie die Firmen-IT ein.

Wichtig: Es ist Vorsicht für die Berater geboten, die geförderte Beratungen durchführen. Sie wissen sicher, dass Ihre Beratung nicht auf eine bestimmte Dienstleistung ausgerichtet sein darf. Sie müssen strategisch beraten und Umsetzungsempfehlungen geben, die der beratene Unternehmer selbst konkretisieren muss. Konkrete Produkt- oder Dienstleistungs-Empfehlungen im Rahmen der geförderten Beratung sind förderschädlich!

Arbeiten Sie außerhalb einer geförderten Beratung, können Sie Ihre Dienstleistung erbringen und später beispielsweise den Büroservice übernehmen, die Buchhaltung erledigen oder als Systemadministrator aktiv werden.

2. Möglichkeit: Komponente nutzen und eigene Angebotspalette erweitern

Zusätzlich zu Ihrer eigenen professionellen Dienstleistung können Sie Ihr Angebotspaket größer schnüren, indem Sie unsere Komponenten selbst buchen und sich professionelle Unterstützung holen, um ihren Kundenauftrag bestmöglich zu erfüllen.    

Wenn Sie zusätzliche Dienstleistungen im Komponentenportal buchen, verkaufen Sie diese im Anschluss zuzüglich Handlingspauschale an Ihren Kunden weiter

Vorteile der erweiterten Angebotspalette mit Hilfe von Komponenten beim Komponentenportal

Es  ist nicht leicht, sich als Gründungsberater zu profilieren, insbesondere dann nicht, wenn Sie vorwiegend im Rahmen einer geförderten Beratung tätig werden - denn in diesem Fall müssen Sie in klar definierten inhaltlichen und formalen Grenzen arbeiten. Doch Sie können ihren Handlungsspielraum erweitern, ohne förderschädliche Konsequenzen zu fürchten.

Eine Möglichkeit, sich von der Konkurrenz zu unterscheiden ist, sich als leistungsfähiger, praxisorientierter Berater zu präsentieren. Wenn Sie mit starken Komponenten aus dem Komponentenportal arbeiten, können Sie sich entsprechend positionieren. Grundsätzlich profitieren Sie von der Zusammenarbeit mit Experten und Dienstleistern des Komponentenportals aus diesen Gründen:

  • Alle Dienstleister beim Komponentenportal erfüllen hohe Qualitätsstandards. Sie können sich auf professionelle Leistungen und Ergebnisse verlassen.
  • Leistungen können schneller erbracht werden, weil Sie ggf. zeitlich parallel arbeiten.
  • Sie verbessern die Auslastung Ihrer Kapazitäten bzw. die Ihrer Mitarbeiter.
  • Sie können Ihre Positionierung am Markt verbessern und die Marktpräsenz ausbauen.
  • Die erweiterte Angebotspalette spricht neue Kunden an.

Komponentenportal bietet geprüfte Kooperationspartner und eine klare Vertragsgrundlage

Wenn Sie sich für eine Komponente aus dem Komponentenportal entscheiden, können Sie ohne die typischen Unwägbarkeiten starten, die freie Kooperationen mit sich bringen. Das hat diese Gründe.

  1. Ein Grund liegt in der fortlaufend geprüften Qualität der Leistungen der Komponenten. Die Kommunikation zwischen Dienstleistern und Kunden läuft transparent ab. Wir haben Einblick in die Zusammenarbeit, die die einzelnen Dienstleister im Rahmen der Aufträge in unserem Portal erbringen, weil Kunden ungeschminktes Feedback geben. Das heißt, dass Sie mit der Professionalität "unserer" Dienstleister rechnen können.  
  2. Die Vertragslage ist klar und eindeutig geregelt. Sie sind Auftraggeber, die Komponente ist Auftragnehmer. Im Gegensatz zu einer freien Kooperation müssen Sie keine aufwändigen Vertragswerke aufsetzen. Sie buchen die Komponente und starten sofort.

Vorsicht bei geschützten Dienstleistungen mit weitreichender Haftung

Manche Komponenten lassen sich aus Haftungsgründen nicht auf eigene Rechnung weiterverkaufen. Dazu gehören zum Beispiel die Leistungen eines Rechtsanwalts oder eines Steuerberaters. Hier ist die reine Empfehlung der Komponente der geeignete Weg.

3. Möglichkeit: Komponenten empfehlen und Provision erhalten

Wie Sie vermutlich wissen, ist Empfehlungsmarketing sehr effektiv und gehört damit zu den erfolgreichsten Marketing-Tools überhaupt. Genau das ist uns auch bewusst und deshalb haben wir uns dazu entschieden, Ihnen voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2019 ein Provisionsmodell in Form eines Partnerprogramms anzubieten. Damit erhalten unsere Botschafter automatisch einen Bonus, wenn sie eine Komponente empfehlen und der neue Interessent diese bucht. Das Partnerprogramm wird für ausgewählte Partner zugänglich sein!

Sobald das Bonusprogramm startet, informieren wie Sie im Berater-Newsletter darüber. Wir würden uns sehr freuen, Sie schon bald zu unseren exklusiven Botschaftern zu zählen! Gerne können Sie sich schon jetzt bei uns bewerben. Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften unter partner@komponentenportal.de.

Wenn Sie die zusätzlichen Dienstleistungen empfehlen, erfährt der Kunde eine weitreichende Beratung inklusive Hilfestellung bei der Umsetzung. Das erhöht die Kundenzufriedenheit und sorgt dafür, dass bei Ihnen mehr Umsatz hängenbleibt.

Als Botschafter fungieren oder direkt kooperieren - Sie haben die Wahl

Mit Empfehlungen punkten Sie bei ihren Kunden, wenn der von Ihnen empfohlene Dienstleister gute Arbeit abliefert.

Wir haben jeden unserer Dienstleister sorgfältig ausgewählt und dabei hohe Anforderungen gestellt. Zudem sind wir laufend über die Qualität der Zusammenarbeit informiert, die „unsere“ Dienstleister auf dem Komponentenportal erbringen. Aus diesem Grund können wir jeden einzelnen von ihnen uneingeschränkt empfehlen. Bitte prüfen Sie unsere Komponenten! Sie werden überrascht sein, wie umfangreich die Angebotspalette ist.

Haben Sie Fragen zu einzelnen Komponenten oder Anregungen, welche Dienstleistung Ihnen noch fehlt? Dann melden Sie sich bitte bei uns unter romy@komponentenportal.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Weitere Gründer News

Teil 2 - Logistik: Wie funktioniert eigentlich Fullfillment by Amazon?

Teil 2 - Logistik: Wie funktioniert eigentlich Fullfillment by Amazon?

Der Versandservice von Amazon nimmt Händlern viel Arbeit ab. Sie können buchstäblich sämtliche Aufgaben abgeben, die mit der Logistik zu tun haben. Sogar das Warenmanagement, die Abrechnung und Retouren lassen sich im Händler-Account digital erledigen. Wie der Service funktioniert, welche Vor- und Nachteile damit einhergehen, lesen Sie jetzt.

Artikel lesen

 

Entrepreneurship Summit 2018: Schnell sein und Tickets gewinnen!

Entrepreneurship Summit 2018: Schnell sein und Tickets gewinnen!

Heute sagen wir DANKE für Ihr stetiges Engagement auf dem Komponentenportal. Sie nutzen unsere vielfältigen Angebote und sorgen dafür, dass sich das Konzept des Gründens mit Komponenten immer weiter ausbreitet. DANKESCHÖN, ohne Sie wäre das nicht möglich!
Wir verschenken Tickets jeweils im Wert von 195 Euro für den kommenden Entrepreneurship Summit am 06. Und 07. Oktober 2018 in Berlin. Schnell sein zahlt sich für Sie doppelt und dreifach aus!

Artikel lesen