Das Komponentenportal als Unterstützer des Proof-of-Concept-Wettbewerbs

Auch in diesem Jahr unterstützen wir die Entrepreneurship Stiftung beim Entrepreneurship Summit 2020 und stellen die technische Komponente beim Proof-of-Concept-Wettbewerb mit unser Entrepreneur Website.

Der Proof-of-Concept-Wettbewerb bietet Euch die Möglichkeit die Grundannahmen Eures Entrepreneurial Designs zu testen und so wertvolle Rückmeldungen von potenziellen, bzw. tatsächlichen Kunden zu erhalten. So könnt Ihr Euer Geschäftsmodell frühzeitig anpassen und lauft nicht Gefahr, Eure Ressourcen mit falschen Annahmen aufzubrauchen.

Erfolgreiche Startups, wie etwa koawach, haben in den letzten Jahren so beim Entrepreneurship Summit Ihre Grundannahmen getestet und anschließend angepasst.

Die Wissenschaft befürwortet den Proof-of-Concept

Wie wichtig ein möglichst schneller Proof-of-Concept ist, zeigt mittlerweile auch die Forschung. Hier besagen die Ergebnisse, dass ca. 70% der Grundannahmen in Geschäftsmodellen beim Start eines Unternehmens falsch sind. Nutzt unsere Komponenten um günstig und schnell die Grundannahmen Eures Geschäftsmodell zu testen. 

Beliebte Komponenten bei den Gründern des Komponentenportals sind neben der Entrepreneur Website unser Erstcheck des Entrepreneurial Designs und Hilfe bei der Vertriebsstrategie.

Wie bewerbe ich mich für den Proof-of-Concept-Wettbewerb 2020?

Eure Bewerbung könnt Ihr einfach über das Bewerbungsformular auf der Internetseite des Entrepreneurship Summits in ein paar Minuten einreichen, indem Ihr einfach Euer Entrepreneurial Design kurz erklärt.

10 Gründungsideen erhalten die Möglichkeit vor dem Publikum des Summit eine Minute zu pitchen und während der dreitägigen Veranstaltung mit ihrem digitalen Marktstand präsent zu sein.

 

Bewerbungsschluss für den Proof-of-Concept-Wettbewerb ist der 6. September 2020.

Weitere Gründer News

Digitale Produkte (Teil 2): Inspiration für mehr Umsatz im Netz

Digitale Produkte (Teil 2): Inspiration für mehr Umsatz im Netz

Wer bislang sein Geld offline verdiente, sei es mit einem Café oder Restaurant, mit Theatervorstellungen oder mit dem Vertrieb und der Präsentation von Kunstwerken in einer Galerie oder in einem Museum, kann mit gezieltem Querdenken zu neuen Umsatzträgern finden. Diese sind authentisch, individuell und oft so spannend, dass sich aus einer Anfangsidee ein profitables Standbein entwickeln kann.

Artikel lesen

 

Solidarität in der Corona-Krise (Teil 2)

Solidarität in der Corona-Krise (Teil 2)

Wenn der Staat die Existenzgrundlage sperrt und von heute auf morgen keine Umsätze mehr fließen, stehen Unternehmen mit dem Rücken zur Wand. Dieser Beitrag stellt vor, wie ungewöhnliche Kooperationen zu neuen Geschäftsmodellen führen können. Damit lässt sich nicht nur ein Totalausfall verhindern, sondern sogar neues Umsatzpotenzial entdecken.

Artikel lesen