Warum Komponenten eine neue Form der Planung und Umsetzung von Entrepreneurial Designs ermöglichen.

In seinem Impulsvortrag erklärt Prof. Faltin, wie ihr euch die Aspekte der Arbeitsteilung mit Komponenten zu Nutze machen und durch die geschickte Kombination von Experten und Technologien euer Ideenkind umsetzen könnt. So bleibt mehr Platz und Zeit, basierend auf neuen Werten und Sichtachsen, eine partizipative und zukunftsorientierte Ökonomie mitzugestalten.

Virenfänger - ein Fallbeispiel aus der Komponenten Praxis

Der Virenfänger ist ein Praxisbeispiel, wie man aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse schnell zu einem ersten, einfachen und günstigen Modell kommen kann. Es zeigt aber auch  wunderbar wie flexibel man am Markt mit Komponenten agieren kann. So ist die nun vorliegende zweite Generation technisch noch versierter, viel leiser und auch nochmal  günstiger. Dies wäre beim Aufbau einer eigenen Produktion in dieser Form und Geschwindigkeit nicht möglich gewesen. So leistet der Virenfänger nicht nur einen Beitrag zu Lüftungs- und Hygienekonzepten gegen Coronaviren in Arztpraxen, Kitas, Restaurants, Schulen usw., sondern wird auch danach im Kampf gegen Feinstaub etc. Anwendung finden. Hier wird also mit der Lösung mehr als ein Problem adressiert.

Es zeigt auch einmal mehr, wie wichtig es als Leadentrepreneur ist AN und nicht IN seinem Unternehmen zu arbeiten.  

Kreativität bei der Entwicklung des Entrepreneurial Designs als wichtigste Ressource

Die oft fein differenzierte Arbeitsteilung macht in vielen Bereichen das Gründen mit Komponenten möglich. Mit diesem Paradigmenwechsel ist das benötigte Kapital nicht die wichtigste Ressource, sondern die Kreativität bei der Neukombination von zumeist bestehenden Bausteinen für euer Geschäftsmodell. Die Regeln, die in der letzten Gründerzeit für die Errichtung eines Stahlwerkes gegolten haben, sind heute vielfach nicht mehr gültig.

Andere Werte bei den Gründern als Wettbewerbsvorteil

Natürlich gibt es auch heute noch viele Unternehmer, die mit einer Ellenbogenmentalität unterwegs sind. Aber zum Glück mehren sich die Praxisbeispiele, wie zum Beispiel der DM Drogeriemarkt oder die Teekampagne, die sich als werteorientierte Unternehmen am Markt durchsetzen und zudem neue Standards in ihrer Branche setzen.

Diese Themen und Beispiele stellt Prof. Faltin in seinem TEDx Talk vor. Es lohnt sich reinzuschauen. Also Film ab!

TEDx Talk Prof. Faltin: Entrepreneurship for Future. Gründen für eine bessere Welt


Weitere Gründer News

No Rules? So funktioniert eine Firma, in der jeder Chef ist (Teil 2)

No Rules? So funktioniert eine Firma, in der jeder Chef ist (Teil 2)

Im zweiten Teil unsere Mini-Serie steigen wir noch tiefer in die Strukturen einer holokratisch geführten Firma ein: Es gilt gleiches Recht für alle, zumindest partiell. Klare Strukturen und Regeln für alle gelten generell. Doch wie sieht es in der Praxis aus und wo treten Probleme auf? Ist es überhaupt erstrebenswert, eine holokratische Firma zu erschaffen? Diese und andere Fragen stellen und beantworten wir jetzt.

Artikel lesen

 

Abzocke durch automatisierte Abmahnungen: Vorsicht, Falle für Webseitenbetreiber!

Abzocke durch automatisierte Abmahnungen: Vorsicht, Falle für Webseitenbetreiber!

Haben Sie schon einmal eine Abmahnung erhalten, zum Beispiel weil Ihr Impressum nicht vollständig war? Oder kennen Sie jemandem, dem das schon einmal passiert ist? Abmahnungen sind keine Seltenheit, jährlich erhalten tausende Unternehmen böse Briefe – meist von einer Firma, die die Abzocke zum Geschäftszweck erhoben hat. Mit einem Urteil, dessen Konsequenzen am 25.05.2018 in Kraft treten werden, könnten sich die Abzocker-Briefe vervielfachen. Warum? Weil dann auch die Datenschutzerklärung im Visier steht. Was bedeutet das für Sie in der Praxis?

Artikel lesen