Crowdfunding: Nichts für schwache Nerven

Die gute Nachricht ist, dass es viele Menschen gibt, die kreditbereit sind und sich auf den entsprechenden Plattformen tummeln. Schließlich dient die Finanzierungsplattform nicht nur kreativen Unternehmer-Köpfen als chancenreiche Geldquelle. Investoren versprechen sich einen höheren Profit als bei klassischen Geldanlagen und sie fühlen den potenziellen Geldempfängern intensiv auf den Zahn. Du musst also sehr gut vorbereitet sein und solltest mit offenen Karten spielen. Vor allem musst dein Vorhaben und deine UnternehmerInnen-Persönlichkeit die Investoren überzeugen. Das Geld wechselt nur den Besitzer, wenn du ein rundum stimmiges Bild präsentierst und deinen Worten Taten folgen lässt. 

Crowdfunding-Plattformen in Deutschland haben die Aufgabe, Investoren und Kreditnehmer im Auge zu behalten und sie zu bewerten. Sie müssen sich an Gesetze und Vorschriften halten und dafür sorgen, dass die Geldgeschäfte auf ihrer Plattform regelkonform ablaufen. Investoren haben die Möglichkeit, sich über viele Details zu informieren, die dich und dein Business betreffen. Entsprechend transparent musst du dich aufstellen. 

Ein Vorteil, den die öffentliche Suche nach Geld hat, ist, dass sich insbesondere Geschäftsideen und Konzepte mit sozialverantwortlichen, gemeinschaftlichen oder nachhaltigen Schwerpunkten gut präsentieren lassen. Hier lässt sich die Crowdfunding-Anfrage als Teil der Öffentlichkeitsarbeit begreifen. Du erreichst auf der Plattform vielleicht schon potenzielle Kunden mit deiner Idee. Wenn Investoren gleichzeitig Kunden sind, ist diese eine gute Ausgangssituation, die allerdings auch ein hohes Maß an Selbstverpflichtung, Zuverlässigkeit und Umsetzungswillen erfordert.

Vorteile einer Crowdfunding-Finanzierung

Crowdfunding ist mit Blick auf die Finanzierungsbranche relativ neu. Ein großer Vorteil von Crowdfunding ist die hohe Flexibilität und die Unkompliziertheit, mit der Crowdfunding realisiert werden kann. Im Vergleich zu einer klassischen Kreditvergabe bei einer Bank und der damit zusammenhängenden Bürokratie funktioniert die Finanzierung über Crowdfunding geradezu im Blitz Tempo. Auch sind die Bedingungen für einen klassischen Kreditantrag strenger als bei einer Crowdfunding-Kampagne. Crowdfunding eröffnet für Projekte und potenzielle Kreditnehmer Finanzierungsmöglichkeiten, die über eine traditionelle Bank nicht möglich wären.

Aus Sicht der Investoren ist Crowdfunding wirtschaftlich sehr interessant, denn die Renditen liegen nicht selten in einem niedrigen zweistelligen Bereich, etwa bei 10 Prozent. Wer über Crowdfunding investiert, kann nicht nur mit einer Rendite rechnen, auch Dividenden sind drin. Das investierte Geld gewinnt an Wert. Das soll an dieser Stelle zu den Vorteilen des Crowdfundings genügen und wir lenken den Fokus auf die versprochenen 5 Tipps für eine gute Crowdfunding-Kampagne.

Tipp 1: Die richtige Plattform finden

Um die richtige Plattform zu finden, solltest du dich in Ruhe unter den Angeboten umsehen. Dazu schaust du dir aktuelle Projekte auf der Plattform an und stöberst auch in bereits abgeschlossenen Projekten. Achte darauf, dass es Projekte gibt, die deinem ähneln, denn die Erfahrung zeigt, dass die Finanzierung umso wahrscheinlicher ist, wenn bereits ähnliche Projekte über eine Plattform unterstützt wurden. Abgesehen von diesem Aspekt spielen zwei weitere Punkte bei der Auswahl der richtigen Plattform eine Rolle. Es ist der persönliche Kontakt und der Service, den die Plattform bietet. Die Kommunikation sollte unkompliziert, freundlich und schnell ablaufen. Zeitnahe Reaktionen auf Anfragen deinerseits sollten Standard sein. Wenn die Plattform dann auch noch einen direkten Ansprechpartner nur für dein Projekt bereitstellt, ist das ideal. Eine intensive und maßgeschneiderte Begleitung durch eine Plattform optimiert die Chancen auf eine erfolgreiche Realisierung deines Vorhabens. Nicht zuletzt helfen Erfahrungsberichte von Usern, die richtige Plattform zu finden. In Frage kommen etwa diese:

  • Crowdcube 
  • Symbid
  • Invesdor
  • Wemakeit
  • Seedmatch
  • Conda 

Es gibt darüber hinaus noch viele andere Plattformen, die einen Blick wert sind. Schau dich um und informiere dich intensiv, bevor du dein Projekt platzierst.

Tipp 2: Eine solide Planung vornehmen

Die Investoren wollen wissen, dass dein Projekt Hand und Fuß hat. Deshalb ist es unverzichtbar, deine Strategie transparent zu machen und deine Planungen offenzulegen. Du kannst dabei ganz gezielt vorgehen und deine Kampagne in die Phase vor und in die Phase während der Laufzeit unterscheiden. Im Vorfeld einer Crowdfunding-Kampagne solltest du dich in erster Linie um deine Zielgruppe und Unterstützer kümmern, mögliche Kommunikations- und Marketingwege ausarbeiten. Auch geht es darum, die Schritte zeitlich präzise zu planen, damit dir während der Kampagne keine wertvolle Zeit verloren geht. Sofern du unsicher bist, können dir unsere Experten zur Vorbereitung der Kampagne mit der Komponente Proof of Concept sicher helfen. 

Tipp 3: Hole dir (kreative) Hilfe an Bord

Viele Köche verderben den Brei, so sagt man doch. Doch bei einer Crowdfunding-Kampagne ist die kreative Energie mehrerer Personen ein Erfolgsfaktor. Je mehr sich für dein Projekt engagieren, desto zahlreicher sind die kreativen Ideen, die aus der Kommunikation hervorgehen. Abgesehen von dem kreativen Input helfen auch die Kontakte derjenigen, die an einer Kampagne mitarbeiten. Scheue dich also nicht, auch Außenstehende um Mithilfe zu bitten. Achte allerdings darauf, dass eure Meetings zielgerichtet ablaufen. 

Tipp 4: Sei detailverliebt und präzise

Wenn du dich auf einer Plattform präsentierst, legst du damit den Grundstein für den Erfolg.  Potenzielle finanzielle Unterstützer bilden sich innerhalb kurzer Zeit eine Meinung. Die ersten Sätze und Bilder der Präsentation sind entscheidend, um Interessenten von deiner Idee zu überzeugen. Nutze die bereitgestellten Tools der Plattform aus und rücke dein Vorhaben ins beste Licht. 

Du solltest aussagekräftige Teaser erstellen sowie Fotos, Videos und Grafiken einpflegen. In jedem Fall ist es wichtig, dass jemand, der die Informationen zu deinem Projekt das erste Mal liest, sofort weiß, worum es geht. Achte auf eine gute Qualität des Bildmaterials, denn der erste Eindruck zählt. Bedenke außerdem, dass bei einer intensiven Bindung zwischen potenziellen Unterstützern und dir die Wahrscheinlichkeit steigt, dass ein finanzielles Engagement daraus folgt. Du kannst mit einem entsprechend formulierten Text viel dafür tun, um diesen Faktor zu unterstützen.

Tipp 5: Behalten deine Ziele im Blick

Um eine Crowdfunding-Kampagne zum Erfolg zu führen, ist viel Engagement notwendig. Von allein jedenfalls läuft es nicht.  Erledige alles Notwendige, um viele Menschen auf deine Kampagne aufmerksam zu machen. Beharrlichkeit und Ausdauer in Kombination mit voller Konzentration auf deine Ziele sind Erfolgsfaktoren, die durch nichts zu ersetzen sind. Rechne mit frustrierenden Erfahrungen, denn du wirst nicht jeden Tag jemanden finden, der dein Projekt toll findet oder gar Geld investiert. Du musst fokussiert bleiben und stetig auf deine Ziele hinarbeiten, um deine Chancen bestmöglich auszunutzen.

Fazit:  Erfolg ist das, was folgt

Unterstützer für deine Kampagne zu finden hat wenig mit Zufall, aber viel mit zielorientiertem Arbeiten zu tun. Ein Vorhaben findet nicht alleine dadurch Unterstützer, dass es auf einer Plattform gepostet wird. Konzentriere dich auf dein Projekt und achte von Anfang an auf die Details. Bringe dich ins Gespräch und mach auf dich und die Kampagne aufmerksam. Es haben schon viele vor dir eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, deshalb finden sich zahlreiche Erfolgsbeispiele im Internet. Schau dich um und lass dich inspirieren. Du musst “das Rad nicht neu erfinden”, sondern kannst dich an Erfolgskonzepten orientieren und sie an deine Situation und dein Vorhaben anpassen.

Weitere Gründer News

Social Business - 3 wichtige Regeln

Social Business - 3 wichtige Regeln

Ein Unternehmen, das soziale Herausforderungen mit wirtschaftlichen Mittel lösen will und dabei neben karitativen und humanitären Grundsätzen zusätzlich innovative Ideen und Kapital einbringt, darf mit Fug und Recht als Social Business bezeichnet werden. Ein Social Business setz Wirtschaftskraft ein, um soziale Herausforderungen unserer Zeit zu lösen. Im Kern eines Social Business steckt somit die Idee, Dienst am Menschen zu tun.

Artikel lesen

 

Das Entrepreneurship-Produkt der Stunde

Das Entrepreneurship-Produkt der Stunde

Durch die Corona-Epidemie werden sich gerade immer mehr Menschen bewusst, wie wichtig doch eine blendende Gesundheit und ein starkes Immunsystem ist: Und unsere Komponentengründerin Dr. Friederike Feil bietet die Lösung für ein starkes Immunsystem: Ihre 17 tägige Darmkur.
Als Friederike Feil vor 3 Jahren ihre eigene Akademie gründete mit der Vision Menschen zu einem gesunden, glücklichen und energiegeladenen Leben zu verhelfen, hätte sie nicht im Traum daran gedacht, dass ihre Erfindung, eine online geführte Ernährungskur zur Stärkung des Darms, im Jahr 2020 das Produkt der Stunde werden sollte…

Artikel lesen