Wie werde ich Unternehmer?

Viele glauben zu wissen, wie es geht. Wenige tun es wirklich. Noch weniger sind damit erfolgreich. Etwas ist falsch an der Art, wie wir versuchen Unternehmen zu gründen. Dabei geht es auch ganz anders: Ein Ideen-Kunstwerk schaffen und das eigene Unternehmen aus vorhandenen, jedermann zugänglichen Komponenten zusammensetzen. Den Kopf freihalten für die wichtigen Fragen. Den Horizont im Auge behalten, statt in den Alltagsanforderungen unterzugehen.

Nur ein schöner Traum? Keineswegs. Wer heute erfolgreich gründen will, muss sogar so vorgehen. Günter Faltin zeigt an vielen Beispielen, wie jeder ganz praktisch an eigenen Ideen arbeiten kann, sie wie ein Puzzle kombiniert und daraus etwas Neues schafft - das eigene Unternehmen. Je unkonventioneller man denkt, um so besser!

5 IDEEN

Weitere Gründer News

Mehr Christo wagen

Mehr Christo wagen

Ein Nachruf auf einem Portal für Gründer? Wohl eher ungewöhnlich. Und doch passt er hierher, passt er in unsere Zeit. Christo, der am 31.05.2020 gestorben ist und der auf Wikipedia keinen eigenen Eintrag hat, sondern gemeinsam mit seiner Frau Jeanne-Claude genannt wird, hinterlässt uns etwas, das in die Zukunft weist. Leben vergeht, Botschaften bleiben.

Artikel lesen

 

Markus Coenen: Viel mehr als ein Autoren-Wegbegleiter

Markus Coenen: Viel mehr als ein Autoren-Wegbegleiter

Projekte im YES-Modus, das Ganze in „twenty seconds“ und nach Möglichkeit unter konkreter Beantwortung der typischen Sesamstraßen-Fragen „Wer? Wie? Was?“ Das klingt nach einem ausgesprochen kreativen Businesskonzept, das haargenau auf Markus zugeschnitten sein muss. Und das ist es auch. Welches Business er betreibt, wie es dazu kam und wie er dabei Komponenten clever einsetzt, erzählt er mir im Interview…

Artikel lesen