Wie werde ich Unternehmer?

Viele glauben zu wissen, wie es geht. Wenige tun es wirklich. Noch weniger sind damit erfolgreich. Etwas ist falsch an der Art, wie wir versuchen Unternehmen zu gründen. Dabei geht es auch ganz anders: Ein Ideen-Kunstwerk schaffen und das eigene Unternehmen aus vorhandenen, jedermann zugänglichen Komponenten zusammensetzen. Den Kopf freihalten für die wichtigen Fragen. Den Horizont im Auge behalten, statt in den Alltagsanforderungen unterzugehen.

Nur ein schöner Traum? Keineswegs. Wer heute erfolgreich gründen will, muss sogar so vorgehen. Günter Faltin zeigt an vielen Beispielen, wie jeder ganz praktisch an eigenen Ideen arbeiten kann, sie wie ein Puzzle kombiniert und daraus etwas Neues schafft - das eigene Unternehmen. Je unkonventioneller man denkt, um so besser!

5 IDEEN

Weitere Gründer News

Rock your Brand: So ziehen Sie Ihre Wunschkunden automatisch an

Rock your Brand: So ziehen Sie Ihre Wunschkunden automatisch an

Marke ist nicht gleich Marke. Die eine wird mit großem Marketingaufwand künstlich aufgebaut. Hier geht es, oft losgelöst vom Produkt, um das Versprechen von Lifestyle, Glück oder Wohlfühlen durch Konsum. Die andere entsteht durch Authentizität, die Qualität des Produkts oder der unternehmerischen Idee. Sie ist ein Name, ein Begriff, geprägt durch Transparenz, Produktwahrheit, Inhalt und persönliche Identifikation. Tue das, was Du bist! Sei Deine „Marke“!

Artikel lesen

 

Abzocke durch automatisierte Abmahnungen: Vorsicht, Falle für Webseitenbetreiber!

Abzocke durch automatisierte Abmahnungen: Vorsicht, Falle für Webseitenbetreiber!

Haben Sie schon einmal eine Abmahnung erhalten, zum Beispiel weil Ihr Impressum nicht vollständig war? Oder kennen Sie jemandem, dem das schon einmal passiert ist? Abmahnungen sind keine Seltenheit, jährlich erhalten tausende Unternehmen böse Briefe – meist von einer Firma, die die Abzocke zum Geschäftszweck erhoben hat. Mit einem Urteil, dessen Konsequenzen am 25.05.2018 in Kraft treten werden, könnten sich die Abzocker-Briefe vervielfachen. Warum? Weil dann auch die Datenschutzerklärung im Visier steht. Was bedeutet das für Sie in der Praxis?

Artikel lesen