Die Idee

Obwohl Carsharing in Großstädten immer beliebter wird, will die Mehrheit der Deutschen nach wie vor ein eigenes Fahrzeug besitzen. Dabei gehen die Neukäufe zurück, der Gebrauchtwagenmarkt dagegen boomt. Auto-Schnäppchen, wohin man sieht, doch ob die vermeintlichen Superangebote wirklich etwas taugen und ob das Preis-Leistungs-Verhältnis so optimal ist, wie es von den Händlern angepriesen wird, daran darf gezweifelt werden. Leider verfügen die wenigsten Autokäufer über das notwendige Wissen, um Fehlkäufe zu vermeiden. Sie erkennen nicht, dass die Titulierung „100% geprüft und in Ordnung“ manchmal nicht einmal die Tinte wert ist, mit der sie geschrieben oder gedruckt wurde.

Das nahm Michael Pavlovic zum Anlass, einen Leitfaden zu entwickeln, der alle Grundsatzfragen bündelt, die man sich als Käufer vor dem Erwerb eines Gebrauchtwagens beantworten muss. So findet man im E-Book zum Beispiel Hinweise darauf, welche Fragen man am Telefon oder vor Ort stellen muss und warum. Man lernt, wie man die Technik eines gebrauchten Autos schnell und einfach überprüfen kann. Und wie man durch intelligentes Preisverhandeln den Kaufpreis sehr einfach und vor allem deutlich nach unten korrigieren kann.

Eingesetzte Komponenten

Da Pavlovic selbst Autoexperte und kein Video-Experte ist, war es ihm wichtig, das Video von einem Profi erstellen zu lassen. Das E-Book sollte mithilfe des Videos leicht zu benutzen sein. Mit der Komponente „Erklärvideo“ war dieser Anspruch schnell umzusetzen. Das Video, das in die Webseite integriert ist, erklärt die Thematik in einfacher, leicht verständlicher Sprache und anhand vieler Bilder, sodass der Nutzer sich schnell zurechtfindet.

Michael Pavlovic lobt die Zusammenarbeit mit dem Komponentenportal sehr. „Es hätte nicht besser sein können. Auf Fragen wurde sehr zeitnah und immer professionell geantwortet. Wünsche und Vorschläge wurden berücksichtigt und umgesetzt. Ich bin sehr zufrieden.“

Das Erklär-Video "Autokauf mit Grips"

Weitere Gründer News

Abzocke durch automatisierte Abmahnungen: Vorsicht, Falle für Webseitenbetreiber!

Abzocke durch automatisierte Abmahnungen: Vorsicht, Falle für Webseitenbetreiber!

Haben Sie schon einmal eine Abmahnung erhalten, zum Beispiel weil Ihr Impressum nicht vollständig war? Oder kennen Sie jemandem, dem das schon einmal passiert ist? Abmahnungen sind keine Seltenheit, jährlich erhalten tausende Unternehmen böse Briefe – meist von einer Firma, die die Abzocke zum Geschäftszweck erhoben hat. Mit einem Urteil, dessen Konsequenzen am 25.05.2018 in Kraft treten werden, könnten sich die Abzocker-Briefe vervielfachen. Warum? Weil dann auch die Datenschutzerklärung im Visier steht. Was bedeutet das für Sie in der Praxis?

Artikel lesen

 

VUCA – Unternehmensführung in schwierigen Zeiten

VUCA – Unternehmensführung in schwierigen Zeiten

Hast du schon einmal von VUCA gehört? Nein? Dann bist du in bester Gesellschaft. Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich ein Ansatz zur strategischen Führung in Krisenzeiten, der seine Wurzeln in 1990er-Jahren hat. VUCA in der heutigen Zeit dreht sich um Digitalisierung und Transformation, wobei der Mensch im Zentrum der Aufmerksamkeit steht. Klingt dir zu theoretisch? Dann tauch mit uns in die Praxis ab.

Artikel lesen