Finanzierungsinstrumente: Der Markt bietet vielfältige Optionen

Finanzierung hat viele Gesichter und man kann nicht per se sagen, welche Finanzierung die richtige ist. Ist Schuldenfreiheit, also kein Fremdkapital, nicht die beste Lösung? Zwingen Förderprogramme nicht doch zu viele Richtlinien und Beschränkungen auf, die eine freie Entfaltung des Unternehmens behindern? Bleibt einem Unternehmen in der Wachstumsphase vielleicht gar nichts anderes übrig, als einen Investor mit ins Boot zu holen?

So viele unterschiedliche Gründe es gibt, sich um eine externe Finanzierung zu kümmern, so verschiedene Finanzierungsinstrumente gibt es.  Was die passende Geldquelle oder die passende Kombination von Geldquellen ist, lässt sich ohne hinreichende Information nicht pauschal sagen. Die Gründe dafür liegen in der Vielzahl der angebotenen Möglichkeiten auf dem Finanzmarkt einerseits und den individuellen Gegebenheiten Ihres Vorhabens andererseits. Darüber hinaus spielen auch Ihre persönlichen Voraussetzungen eine Rolle.

Bedarfsgerechte Unterstützung und Orientierung

Wir können Ihnen keine Universallösung für Ihren Finanzierungsbedarf nennen, aber wir können Ihnen Unterstützung und Orientierung bieten, damit Sie sich für die Instrumente entscheiden, die am besten zu Ihrem Vorhaben passen. Zur Verfügung stehen unter anderem diese:

  • Eigenkapital
  • Fremdkapital = Darlehen. Dazu gehören zum Beispiel Mikrokredite, Gründerkredite, Unternehmerkredite
  • Zuschüsse, Wettbewerbsgelder
  • Investoren und Management buy in
  • Bürgschaften und Garantien

Die genannten Finanzierungsbausteine wie Bürgschaften und Darlehen sind nicht nur von klassischen Banken oder privaten Geldgebern und Investoren zu haben, sondern sie laufen zusätzlich auch unter dem Dach von staatlichen Förderprogrammen. Sie sehen, die Optionen sind vielfältig und es haben sich in den letzten Jahren weitere Begriffe wie diese in den Sprachgebrauch eingeschliffen:

  • Crowdfunding
  • Crowdlending

Im Grunde handelt es sich auch dabei um Spenden, Beteiligungen bzw. Darlehen, die allerdings nicht von einem einzelnen Finanzinstitut, sondern von vielen einzelnen Investoren und Unterstützern aufgebracht werden. So neu die Begriffe auch sind, so alt ist das Konzept dahinter: Eine Crowd (=Gruppe von Personen) schließt sich zusammen, um ein Projekt mit Geld zu unterstützen. Je nach Projektgestaltung und gewählter Finanzierungsart erhalten die geldgebenden Personen zum Beispiel Zinsen, Gewinnbeteiligungen, Geschenke als Dankeschön oder Informationen über das voranschreiten eines Projekts. Auch über solche Optionen können Sie verfügen, wenn Sie über die Finanzierung Ihres Vorhabens nachdenken.

Experten unterstützen Sie bei der Finanzierung

Die Finanzierungsinstrumente zu unterscheiden und herauszufinden, welches geeignet ist, erfordert Fachkenntnis und Erfahrung. Deshalb haben wir vom Komponentenportal für Sie Experten unter Vertrag genommen, die beides mitbringen. Die Finanzexperten sind spezialisiert und je nachdem, was Sie mit Ihrem Projekt hinsichtlich der Finanzierung anstreben, kommen unterschiedliche Experten zum Einsatz. So gibt es zum Beispiel einen Experten, der sich mit Zuschüssen, ausgeschriebenen Wettbewerben, Stiftungsgeldern und öffentlichen Fördermitteln bestens auskennt. Ein anderer hingegen ist auf klassische Finanzprodukte spezialisiert. Und wenn sich im Zuge der Beratung herausstellt, dass eine Kombination von beidem die ideale Lösung für Sie ist, findet sich auch dafür eine Lösung. Des Weiteren bieten wir Ihnen ein hochkarätiges Partner-Netzwerk für Investoren und Management buy in sowie auch Experten für klassische Finanzierung oder Crowdfunding.

Eingangs-Check, um den Bedarf zu sondieren

Damit Sie zum richtigen Experten für Ihren Bedarf kommen, haben wir einen Erstcheck Finanzierung vorbereitet. Mit Hilfe des Finanzierung Erstchecks sorgen wir dafür, dass Sie den Input bekommen, der Sie und Ihr Vorhaben effektiv zum Ziel führt.

Im Erstcheck werden die wesentlichen Rahmendaten streng vertraulich abgefragt und die Angaben daraufhin überprüft, welche Experten-Komponente am besten passt. Der Erstcheck dient auch Ihnen dazu, die Rahmendaten Ihres Vorhabens genauer zu definieren.

Manchmal stellt sich im Zuge dessen heraus, dass Ihr Vorhaben noch gar nicht finanzierungsreif durchdacht ist. In einem solchen Fall ist es gelegentlich ratsam, zunächst mit unserem Mentor für Entrepreneurial Design oder  dem Mentor Proof of Concept (demnächst) zu arbeiten und das Konzept entsprechend weiter auszufeilen.

Wenn Sie Interesse an Zuschüssen, Wettbewerbsgeldern, Fremdkapital und anderen Finanzierungsinstrumenten haben, dann sollten Sie den nächsten Schritt gehen und aktiv werden. Skizieren Sie Ihr Vorhaben im vertraulichen Finanzierungs Erstcheck . Wir freuen uns auf Sie!

Zur Komponente: Finanzierung Erstcheck

Weitere Gründer News

Entrepreneurship Summit 2018: Schnell sein und Tickets gewinnen!

Entrepreneurship Summit 2018: Schnell sein und Tickets gewinnen!

Heute sagen wir DANKE für Ihr stetiges Engagement auf dem Komponentenportal. Sie nutzen unsere vielfältigen Angebote und sorgen dafür, dass sich das Konzept des Gründens mit Komponenten immer weiter ausbreitet. DANKESCHÖN, ohne Sie wäre das nicht möglich!
Wir verschenken Tickets jeweils im Wert von 195 Euro für den kommenden Entrepreneurship Summit am 06. Und 07. Oktober 2018 in Berlin. Schnell sein zahlt sich für Sie doppelt und dreifach aus!

Artikel lesen

 

Abzocke durch automatisierte Abmahnungen: Vorsicht, Falle für Webseitenbetreiber!

Abzocke durch automatisierte Abmahnungen: Vorsicht, Falle für Webseitenbetreiber!

Haben Sie schon einmal eine Abmahnung erhalten, zum Beispiel weil Ihr Impressum nicht vollständig war? Oder kennen Sie jemandem, dem das schon einmal passiert ist? Abmahnungen sind keine Seltenheit, jährlich erhalten tausende Unternehmen böse Briefe – meist von einer Firma, die die Abzocke zum Geschäftszweck erhoben hat. Mit einem Urteil, dessen Konsequenzen am 25.05.2018 in Kraft treten werden, könnten sich die Abzocker-Briefe vervielfachen. Warum? Weil dann auch die Datenschutzerklärung im Visier steht. Was bedeutet das für Sie in der Praxis?

Artikel lesen