Unsere handverlesene Buchauswahl für Entrepreneure

Die sorgfältige Auswahl unserer Bücher richtet sich an Entrepreneure in allen Phasen ihrer unternehmerischen Entwicklung. Wenn Sie zum Beispiel…

  • Inspiration brauchen,
  • mitten im Schaffensprozess sind oder gerade feststecken oder
  • schon ein paar Schritte weiter sind und sich mit der Ausarbeitung von Details Ihrer Geschäftsidee beschäftigen

… könnte Ihnen das ein oder andere Buch wertvolle Denkanstöße und Hilfestellung liefern. Sie können sich in Ruhe Leseproben von Büchern wie…

  • Kopf schlägt Kapital und Wir sind das Kapital von Prof. Günter Faltin
  • Die 4-Stunden Woche von Timothy Ferriss
  • Business Model Generation von Alexander Osterwalder und Yves Pigneur

… und einigen mehr ansehen und den Titel herauspicken, der Sie am meisten anspricht. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und hilfreiche Erfahrungen beim Lesen, Kreieren, Planen, Ausprobieren und der erfolgreichen Umsetzung.

Zur Komponente: Bücher-Tipps

Das Komponentenportal von Prof. Faltin: 

Nutzen Sie für Ihre Gründung das Komponentenportal der Projektwerkstatt. Hier finden Sie ein großes Angebot an Bausteinen, die Ihnen z.B. bei der Bewältigung betriebswirtschaftlicher oder organisatorischer Abläufe nützlich sind.  So funktioniert es 

Weitere Gründer News

Tür 2: Komponentenportal Weihnachtskalender

Tür 2: Komponentenportal Weihnachtskalender

Der Weihnachtskalender des Komponentenportals öffnet heute ein Türchen für Sie und schenkt Ihnen…

Artikel lesen

 

Methode zum Erfolg Teil 5 – Träume aktivieren und beleben

Methode zum Erfolg Teil 5 – Träume aktivieren und beleben

Einfälle gibt es wie Sandkörner am Strand. Doch eine Idee ist noch lange kein tragfähiges Konzept. Eine Idee ist … nur eine Idee. Sie ist witzig, spannend, überraschend oder konventionell. Jeder kann einen Einfall kreieren, das ist keine Kunst. Eine Idee kann aber der Startpunkt einer langen Linie sein, die ein Konzept skizziert. Was eine Idee benötigt, sind weitere fundamentale Eckpunkte, die im Zusammenspiel tragfähiger Verbindungen ein Gesamtbild ergeben. Was das bedeutet, zeigt Teil 5 der Serie „Mit Methode zum Erfolg“. 

Artikel lesen