Innovatives Entrepreneurial Design ist Neuland

Das Entrepreneurial Design ist relativ neu, es gibt keine klare Aussage darüber, was richtig oder falsch ist. Lösungen sind nicht einfach und aufgrund fehlender Erfahrungswerte lassen sich keine Fixpunkte ausmachen, die den Reifegrad einer Geschäftsidee angeben könnten. Das Gefühl der Unsicherheit bleibt Ihnen erhalten und das wird sich auch so schnell nicht ändern. Sie können über Ihre Geschäftsidee nachdenken, das Konzept wieder in die Schublade legen und sich der konventionellen Arbeit zuwenden. Das allerdings kommt einer Kapitulation gleich. Aufgeben ist ein leichter Weg. Weitermachen ist schwierig, anspruchsvoll, herausfordend, kräftezehrend.

Die Situation ist neu für Sie, Ihre Freunde, Ihre Lebenspartner. Üblicherweise treffen Existenzgründer und Unternehmer Entscheidungen, steuern in eine Richtung und treiben „die Dinge“ voran. Gewerbeanmeldung, Businessplan schreiben, Beantragung einer Steuernummer, Eintrag ins Handelsregister, Kredit aufnehmen und vieles mehr. Sie aber machen zunächst einmal nichts dergleichen, sind vermeintlich in der Schwebe. So sieht es von außen aus. Doch Sie wissen, wie hart Sie an Ihrem Konzept arbeiten.

Unser Rat: Sie müssen lernen, mit der Unsicherheit zu leben. Sie müssen lernen, ihre Ängste zu ertragen und Zweifel sowie negative Kritik und destruktive Aussagen wegzustecken. Eines allerdings hilft immer: Das Arbeiten am Entrepreneurial Design.

Überdenken, tüfteln, wiederholen: Mit Ausdauer weitermachen

Das einzige, was gegen Ängste, Ambiguität und Unsicherheit hilft, ist das Feilen und Arbeiten am eigenen Konzept. Überprüfen Sie Ihr Entrepreneurial Design. Gehen Sie immer wieder in die Überarbeitung, modifizieren, verbessern und erweitern Sie. Streichen Sie Dinge weg, ändern Sie ihren Standpunkt und machen Sie weiter. Gehen Sie den Überarbeitungszyklus durch und zwar nicht nur einmal, sondern immer und immer wieder. Fünfzig Mal, hundert Mal oder noch öfter. Sie können den Zyklus so oft durchgehen, bis sich eine überzeugende Lösung abzeichnet.

Während Sie an Ihrem Konzept feilen, werden Ihnen wohlmeinende Ratschläge und Unverständnis entgegenschlagen. Sätze wie „So langsam musst du dich entscheiden“ werden Sie wahrscheinlich sehr oft hören. Von Freunden und geneigten Bekannten genauso, wie von Ihrer inneren Stimme. Doch es gibt meistens nichts zu entscheiden. Es ist wichtig, dass Sie Ihrer Idee die erforderliche Zeit geben, bis zur Entscheidungsreife zu wachsen. Dasselbe gilt übrigens auch für Sie selbst. Solange Sie in einer zwiespältigen Situation sind, ist Abwarten die einzige Methode, um weiter zu machen. Sie sind nicht entscheidungsschwach, Sie sind nicht unkreativ und Sie sind auch nicht zu wenig belastbar. Sie sind lediglich nicht gewöhnt, mit Ängsten umzugehen oder Unsicherheiten zu ertragen.

Testen Sie Ihr Konzept

In der permanenten Überarbeitung Ihres Konzeptes spielt der Faktor „Test“ eine entscheidende Rolle. Die Art und Weise des Testens nimmt eine so zentrale Rolle beim Entrepreneurial Design ein, dass ihm eigentlich ein eigener Beitrag gebührt. Doch der folgende Kurztest Ihres Entrepreneurial Designs zeigt bereits auf, ob Sie auf dem richtigen Weg sind. Bitte beantworten Sie die Fragen offen und ehrlich. Nur, Sie alle Fragen mit „Ja“ beantworten können, können Sie von einem funktional tragfähigen Konzept sprechen:

  • Haben Sie klare Marktvorteile herausgearbeitet?
  • Haben Sie sich einen klaren Vorsprung vor Imitatoren gesichert?
  • Haben Sie sich vor Obsoleszents geschützt?
  • Kommen Sie mit möglichst wenig Startkapital aus?
  • Haben Sie das Marketing bereits in Ihr Entrepreneurial Designs integriert?
  • Steht Ihr Entrepreneurial Design auf mind. 2 Beinen?
  • Ist Ihr Konzept skalierbar?
  • Ist Ihr Entrepreneurial Designs einfach? Ist Ihr Entrepreneurial Designs einfach?
  • Haben Sie Risiken minimiert?

Wie gesagt, die Fragenliste ist lediglich ein kleiner Auszug aus den vielfältigen Testläufen und Checks, die Ihr Geschäftskonzept erfolgreich durchlaufen sollte, bevor Sie ihm mit Fug und Recht Marktreife bescheinigen können.

Ein Praxistipp: Eine Geschäftsidee zu entwickeln ist nicht einfach und erfordert viel Geduld, Ausdauer, Mut und Beharrlichkeit. Zusammen mit einem Mentor, der sie unterstützt und begleitet verschaffen Sie sich den nötigen Freiraum dazu. Sie behalten den Überblick und profitieren vom wertvollen Feedback des Mentors, damit Sie professionell und konzentriert an Ihrem Entrepreneurial Design feilen können.

Das Konzept ist fertig, wenn Sie es sagen

Sie ahnten es wahrscheinlich schon: Es lässt sich nicht pauschal sagen, wann Ihr Konzept fertig ist. Das liegt nicht nur daran, dass das Entrepreneurial Design für Sie und viele andere ein komplett neuer Ansatz ist. Es liegt auch daran, dass Entrepreneure permanent an ihrem Konzept arbeiten. Es ist reizvoll, den eigenen Weg zu finden. Es ist eine Herausforderung, sich der selbstgeschaffenen Realität zu stellen.

Der einzige zuverlässiger Zeiger, wann ein Konzept fertig ist, ist Ihre höchstpersönliche Einschätzung. Liegen Sie mit Ihrer Einschätzung falsch, werden sie sehr schnell die Quittung erhalten. Und dann heißt es überdenken, verändern, betrachten, testen - und weitermachen.

Das Komponentenportal von Prof. Faltin: 

Nutzen Sie für Ihre Gründung das Komponentenportal der Projektwerkstatt. Hier finden Sie ein großes Angebot an Bausteinen, die Ihnen z.B. bei der Bewältigung betriebswirtschaftlicher oder organisatorischer Abläufe nützlich sind.  So funktioniert es 

Weitere Gründer News

Rock your Brand: So ziehen Sie Ihre Wunschkunden automatisch an

Rock your Brand: So ziehen Sie Ihre Wunschkunden automatisch an

Marke ist nicht gleich Marke. Die eine wird mit großem Marketingaufwand künstlich aufgebaut. Hier geht es, oft losgelöst vom Produkt, um das Versprechen von Lifestyle, Glück oder Wohlfühlen durch Konsum. Die andere entsteht durch Authentizität, die Qualität des Produkts oder der unternehmerischen Idee. Sie ist ein Name, ein Begriff, geprägt durch Transparenz, Produktwahrheit, Inhalt und persönliche Identifikation. Tue das, was Du bist! Sei Deine „Marke“!

Artikel lesen

 

Friederike Feil: Gesundheit für alle!

Friederike Feil: Gesundheit für alle!

Was als Gefallen für eine Freundin begann und sie selbst als „Geschenk des Himmels“ bezeichnet, zieht inzwischen hunderte von Kunden an. Friederikes Geschäftsidee ist sorgfältig in Hand- und Kopfarbeit entwickelt und am lebenden Objekt, anfangs nämlich an ihrer Freundin und sich selbst, getestet. Die Rede ist von einer Ernährungskur mit einer begleitenden Mineral- und Nährstoffkombination, die den Körper von Schadstoffen befreit, den Darm stabilisiert und neue Energie schenkt. Friederike hat ihre Doktorarbeit im Bereich Ernährung geschrieben und weiß genau, was dem Körper guttut. Ihr geballtes Wissen aus Theorie und Praxis hat sie in die „Lebensenergie-Kur“ gesteckt und sie verbessert ihr Produkt ständig. 
Wie schaffte Friederike den Sprung von dem ersten „Hilfs-Mittel“ für ihre Freundin hin zur Serienproduktion mit gut besuchtem Shop? Und was hat das Komponentenportal mit Ihrer Erfolgsgeschichte zu tun?

Artikel lesen