Tür 23

2x 30 Minuten Experten-Zeit zum Thema Komponenten

Damit die Komponentengründung gelingt, gibt es eine Reihe von Faktoren, die möglichst reibungslos ineinandergreifen müssen. Wir helfen Ihnen dabei, einen Überblick über unsere Komponenten zu bekommen und eine maßgeschneiderte Lösung für Ihren Bedarf zu finden.

Wer zuerst kommt, malt zuerst. Die ZWEI schnellsten Entrepreneure erhalten eine halbe Stunde Expertenzeit zum Thema Komponenten im Komponentenportal geschenkt. Einlösbar, wann immer Sie sie brauchen. Egal ob sofort oder erst in einem halben Jahr.

NUR FÜR DIE 2 SCHNELLSTEN: anstatt 55 Euro nur 1 Euro!!!

Leider zu spät... dieses Geschenk ist schon weg.

Hinweis: Um Ihr Geschenk abzuholen, müssen Sie im Portal registriert (kostenlos) sein. 

Noch ein Hinweis: Wann Sie ihre Komponente umsetzen, liegt ganz bei Ihnen.

Pssst... wenn Sie in der Komponenten-Übersicht nach "%" Ausschau halten, finden Sie alle aktuell reduzierten Komponenten!

Weitere Gründer News

Teil 3 - Logistik: Dropshipping - Bekanntes System im neuen Kleid

Teil 3 - Logistik: Dropshipping - Bekanntes System im neuen Kleid

Es klingt neu, innovativ und scheint wie gemacht für die heutige Zeit: die Rede ist von Dropshipping. Die deutsche Bezeichnung lautet Streckengeschäft. Wussten Sie, dass Sie sich weder um die Lagerung noch um Versand kümmern müssen, wenn Sie mit diesem Modell Produkte verkaufen? Auf den ersten Blick scheint Dropshipping eine echte Alternative zum klassischen Versenden für Onlineshops zu sein. Doch es stecken einige entscheidende Nachteile darin. Wie Dropshipping funktioniert, welche Risiken und Chancen sich bieten und ob es eine echte Alternative zum klassischen Versand mit einem Logistik-Partner ist, lesen Sie jetzt.

Artikel lesen

 

Kostenlos, aber kostbar: E-Book über Business-Fotografie

Kostenlos, aber kostbar: E-Book über Business-Fotografie

Mal schnell mit dem Handy im Flur ein Selfie gemacht und als „Porträt“ auf der „Über mich“ Seite gepostet – das kommt gar nicht so selten vor. Die gute Fotoqualität der Smartphones verleitet im Handumdrehen dazu, kurz auf den Auslöser zu drücken. Für manchen spontanen Blogbeitrag mag das reichen, doch für die Unternehmenswebsite oder zur professionellen Präsentation von Waren und Dienstleistungen ist es nicht geeignet. 
Wer sich unprofessionell präsentiert, macht es sich unnötig schwer. Doch wie lässt sich das Unternehmen am besten ins rechte Licht rücken? Und worauf kommt es bei der Businessfotografie überhaupt an?

Artikel lesen