Augen schließen und Ruhm genießen.

Andy Warhol forderte in den 1960ern 15 Minuten Ruhm für jeden Menschen auf der Welt. 

Wir stimmen ihm zu. Bekannterweise ist Ruhm nur schwer greifbar und noch schwerer zu verschenken. Deshalb haben Nadine und Oliver Ruhm die Ruhmkugeln erfunden.

Ruhmkugeln sind handgemachte Schokoladentrüffel und Pralinen erhältlich in fünf, zehn oder 15 Minuten/Stück-Packungen.

Die Geschichte

Schon in der Grundschule (Volksschule, auf Österreichisch) wurde Oliver Ruhm dank seiner rundlichen Statur und dem passenden Kopf mit dem Spitznamen „Ruhmkugel“ versehen. Nach dreißig Jahren Nachdenken kamen Nadine und Oliver nun auf eine Idee, wie sich diese Schmach nun doch in ein Geschäftsmodell gießen ließ.

Die Ruhmkugeln sind ein Statement

"Diese fünf (oder zehn oder fünfzehn) Minuten gehören mir allein. Ich habe zwar keinen Ozean überquert und auch keine neue Form der Energiegewinnung kommerziell nutzbar gemacht, aber was soll's: ich habe meinen Tag überstanden und Ruhm verdient!“ meint Oliver zu seinem Projekt.

In den letzten vier Wochen seit dem Launch der Entrepreneur-Website haben die beiden bereits über 2.000 Kugeln verkauft, und ein großer Teil davon über die Entrepreneur-Website. „Mit der Entrepreneur-Website konnten wir am gleichen Tag noch mit dem Verkauf starten. Und da gingen wir auch gerne Kompromisse ein, was die Flexibilität der Funktionalität und Extrawürste betrifft.“

Folgende Komponenten nutzt das Startup:

Weitere Gründer News

Time and Money: 24/7 Geld verdienen

Time and Money: 24/7 Geld verdienen

Schnell und einfach Geld mit einem Onlineshop verdienen – so oder so ähnlich werben Anbieter von Shopsystemen für ihr Produkt. Und die dahinterstehenden Konzepte klingen auch stimmig. Doch es reicht nicht, einfach nur einen Shop einzurichten. Sie müssen auch verkaufen. Und wie gelingt das?

Artikel lesen

 

DSGVO: Es muss getan werden. Delegieren Sie es!​

DSGVO: Es muss getan werden. Delegieren Sie es!​

Sind Sie wie die meisten Entrepreneure und Unternehmer zeitlich stark eingebunden? Beschäftigen Sie sich mit Ihrem Ideenkind oder dem nächsten anstehenden Projekt? Feilen Sie an Details und nutzen Ihre Energie, um am Unternehmen und nicht im zu arbeiten? Die Datenschutzgrundverordnung produziert offen gesagt ziemlich lästige Aufgaben, die Ihnen Ihre wertvolle Zeit streitig machen. Websites müssen überarbeitet, Newsletter-Disclaimer verändert und Arbeitsprozesse angepasst werden. Zeitraubende Tätigkeiten, aber unverzichtbare To-Dos für den gesicherten Fortbestand des Unternehmens.

Artikel lesen