Passe externe Komponenten in ein Konzept ein

Früher, bei hohen Transaktionskosten, machte es Sinn, die meisten Tätigkeiten im eigenen Haus zu sammeln. Heute, durch zunehmende Spezialisierung und die niedrigen Kosten bei Kommunikation kann man sich vorhandener Komponenten bedienen. Das „Unternehmen“, von dem hier die Rede ist, besteht aus dem gedanklichen Geschick, externe Komponenten in ein Konzept einzupassen. Was als Managementaufgabe zurückbleibt, ist, die Komponenten zu koordinieren und aufeinander abzustimmen.

Aus vorhandenen Modulen Neues komponieren

Unter den heutigen schon vorhandenen technologischen und organisatorischen Bedingungen ist es längst möglich und wird es ganz selbstverständlich werden, ein Unternehmen virtuell zu denken.

Weitere Gründer News

Arne Lißewski - Gründer von Rii Jii

Arne Lißewski - Gründer von Rii Jii

„Arne Lißewski ist Gründer der ACL Reis Company GmbH, die unter der Marke „Rii Jii“ einen sortenreinen, besonders geschmacksintensiven Basmatireis verkauft. Dabei hat der gelernte Rechtsanwalt von Beginn an auf die Nutzung des Komponentenportals gesetzt: „Ich habe verschiedene Angebote geprüft. Es gibt auf dem Markt niemanden, der derart einfach, gut und kostengünstig eine Logistikstruktur anbietet wie die Projektwerkstatt. Selbst große Bestellmengen lassen sich problemlos abarbeiten.“ Noch steht seine Gründung ganz am Anfang. Aber die ersten Erfahrungen sind gesammelt, die ersten Kunden gewonnen und so kann es nun stetig bergauf gehen.“

Artikel lesen

 

6 wichtige Tipps für Gründer

6 wichtige Tipps für Gründer

Rafael Kugel: Im Vorfeld des Entrepreneurship Summit erreichte mich eine Mail mit der Bitte um Tipps und mit folgender Frage: “Würdest du wieder gründen? Das Gründen wird wohl dann einiges in meinem Leben ändern”. Hier meine Antworten...

Artikel lesen