Da waren nicht nur die drei Gründer Matthias, Fridtjof und Christian und das gesamte Jimdo-Team stolz, sondern auch wir! 

Herzlichen Glückwunsch an Jimdo zur Auszeichnung in der Kategorie "Aufsteiger" beim 14. Hamburger Gründerpreis!

Der Hamburger GründerpreisIn der Kategorie Aufsteiger setzten sich Fridtjof Detzner, Matthias Henze und Christian Springub mit ihrer im Jahr 2007 gegründeten Jimdo GmbH durch. Die drei Jungunternehmer entwickelten und vermarkten einen Webseiten-Baukasten, mit dem in wenigen Schritten und ohne Vorkenntnisse Websites inklusive Blogs oder Online-Shops erstellt und bearbeitet werden können. Der Baukasten wird mittlerweile in elf Sprachversionen angeboten. 12 Millionen Webseiten wurden weltweit bereits mit Jimdo erstellt. Insgesamt 180 Mitarbeiter arbeiten an dem Hauptstandort in Hamburg sowie an weiteren Standorten in Tokio und San Francisco.

Weitere Gründer News

DSGVO: Es muss getan werden. Delegieren Sie es!​

DSGVO: Es muss getan werden. Delegieren Sie es!​

Sind Sie wie die meisten Entrepreneure und Unternehmer zeitlich stark eingebunden? Beschäftigen Sie sich mit Ihrem Ideenkind oder dem nächsten anstehenden Projekt? Feilen Sie an Details und nutzen Ihre Energie, um am Unternehmen und nicht im zu arbeiten? Die Datenschutzgrundverordnung produziert offen gesagt ziemlich lästige Aufgaben, die Ihnen Ihre wertvolle Zeit streitig machen. Websites müssen überarbeitet, Newsletter-Disclaimer verändert und Arbeitsprozesse angepasst werden. Zeitraubende Tätigkeiten, aber unverzichtbare To-Dos für den gesicherten Fortbestand des Unternehmens.

Artikel lesen

 

Workshop "AUFSTEHEN UND ZUKUNFT GESTALTEN!

Workshop "AUFSTEHEN UND ZUKUNFT GESTALTEN!

„Fridays for future – Wir streiken bis ihr handelt!“: Dies ist die berechtigte Forderung unserer Kinder bei ihren Streiks an jedem Freitag. Neben dem berechtigten Protest geht es darum, Wege zu finden, wie wir gemeinsam die Pariser Klimaziele erreichen können. Es geht darum, aufzustehen und zu handeln. Nicht zu warten, bis die Generation der Leugner und Realitätsverweigerer unwillig und halbherzig Maßnahmen ergreifen, sondern aufzustehen und selbst etwas zu tun. Jetzt. Nicht erst in zehn oder zwanzig Jahren, wenn es zu spät ist! Mit Gastbeitrag/Keynote von Günter Faltin und Otto Herz…

Artikel lesen