... Auch profitiert er von deren Wissen. Das eigene Unternehmen kann wachsen, aber der vom Gründer selbst betriebene Kern bleibt klein – und damit überschaubar und bewältigbar.

Darüber hinaus hat dies für den Gründer den wesentlichen Vorteil, dass er sich auf das Geschäftsmodell und seine Weiterentwicklung konzentrieren kann, statt sich im Tagesgeschäft der Unternehmensverwaltung – der Business Administration – aufzureiben. Das Einsetzen von Komponenten, man könnte sie auch eingekaufte Leistungspakete nennen, verändert das Problem der „Umsetzung“ des Geschäftskonzepts radikal. Und zwar quantitativ wie qualitativ. In den Komponenten ist die Umsetzung professionell delegiert. „Umsetzung“ reduziert sich auf die Kombination von Komponenten.

Die Vorteile des Komponentenmodells sind enorm. Statt zum überarbeiteten Selbständigen zu werden, ermöglicht es dem Gründer, in Konkurrenz zu treten mit seinen markterfahrenen Mitanbietern. Es sind fast keine Investitionen erforderlich; damit entfällt die aufwändige Suche nach Kapitalgebern. Der Gründer arbeitet hoch professionell – und das von Anbeginn an. Variable Kosten treten im Grundsatz nur auf, wenn auch wirklich Bestellungen eingehen. Finanzierungsaufwand und Risiken reduzieren sich für den Gründer ganz erheblich. Im Vergleich zu den konventionellen Formen können Gründungen rascher, einfacher und professioneller (also mit besserer Qualität) erfolgen.

Weitere Gründer News

Flexibel und leistungsfähig: Versenden mit der Logistik-Komponente

Flexibel und leistungsfähig: Versenden mit der Logistik-Komponente

Waren verkaufen – das klingt einfach. In der Praxis bedeutet das allerdings eine gute Vorbereitung. Sie brauchen zum Beispiel einen Online-Shop, müssen Marketing betreiben, ein Bestellsystem bereithalten, abrechnen, versenden und Reklamationen abwickeln. Mit unseren Komponenten haben Sie Zugriff auf flexible Unterstützung. Auch die Logistik-Komponente passt sich den Erfordernissen Ihres Geschäfts an.

Artikel lesen

 

Friederike Feil: Gesundheit für alle!

Friederike Feil: Gesundheit für alle!

Was als Gefallen für eine Freundin begann und sie selbst als „Geschenk des Himmels“ bezeichnet, zieht inzwischen hunderte von Kunden an. Friederikes Geschäftsidee ist sorgfältig in Hand- und Kopfarbeit entwickelt und am lebenden Objekt, anfangs nämlich an ihrer Freundin und sich selbst, getestet. Die Rede ist von einer Ernährungskur mit einer begleitenden Mineral- und Nährstoffkombination, die den Körper von Schadstoffen befreit, den Darm stabilisiert und neue Energie schenkt. Friederike hat ihre Doktorarbeit im Bereich Ernährung geschrieben und weiß genau, was dem Körper guttut. Ihr geballtes Wissen aus Theorie und Praxis hat sie in die „Lebensenergie-Kur“ gesteckt und sie verbessert ihr Produkt ständig. 
Wie schaffte Friederike den Sprung von dem ersten „Hilfs-Mittel“ für ihre Freundin hin zur Serienproduktion mit gut besuchtem Shop? Und was hat das Komponentenportal mit Ihrer Erfolgsgeschichte zu tun?

Artikel lesen