Liebe Komponentenportalfreunde, User und Besucher!

Für uns geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende. Wir haben unseren ersten Geburtstag gefeiert. Haben mit dem Summit viele Menschen erreicht, unsere Idee von Entrepreneurship in die Welt getragen und wir durften viele Gründer und Unternehmen auf ihren Wegen und bei ihren Entwicklungen mit gut durchdachten Komponenten unterstützen.

Für all das möchten wir uns an dieser Stelle zunächst einmal bedanken!

Wenn mit dem 24. Dezember das letzte Türchen unseres Adventskalenders geöffnet ist, verabschieden wir uns bis zum neuen Jahr - das heißt, es wird keine aktuellen Beiträge in unserem Blog geben. Auch unsere Dienstleister werden ein wenig kürzer treten und der Support greift nur in ganz dringenden Fällen ein. 

Natürlich steht Ihnen das Angebot des Komponentenportals auch über die Feiertage uneingeschränkt zur Verfügung und Sie können alle Vorteile des Komponentenmodells ausschöpfen. Vielleicht nutzten Sie ja die Zeit, lesen sich in unser umfangreiches Angebot ein und treffen eine Komponentenauswahl für Ihre Gründung.

Jetzt wünschen wir Ihnen aber erst einmal von Herzen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Verabschieden möchten wir uns mit einem Zitat von Thomas A. Edison, der einst sagte:

„Es ist besser, unvollkommen anzupacken, als perfekt zu zögern.“

In diesem Sinne: Packen Sie es auch im nächsten Jahr wieder an!

Ihr Komponentenportal-Team

Weitere Gründer News

OHG gründen: Wie sie entsteht und was Sie wissen müssen

OHG gründen: Wie sie entsteht und was Sie wissen müssen

Wenn zwei oder mehr Kaufleute sich zusammenschließen und ein Unternehmen gründen, bietet sich die Rechtsform der Offenen Handelsgesellschaft (OHG) an. Es müssen nicht zwingend zwei natürliche Personen sein, die eine OHG gründen. Es können auch juristische Personen wie zum Beispiel eine GmbH daran beteiligt sein. Wie die Gründung einer OHG abläuft und was Sie bedenken sollten, ist Thema dieses Beitrags.

Artikel lesen

 

Consero Sports: Von der Straße auf den Sportplatz

Consero Sports: Von der Straße auf den Sportplatz

Vereinssport ist uncool? Oder fehlen einfach nur die Mitglieder? Fakt ist, dass die Mitgliederzahlen in Vereinen Jahr für Jahr abnehmen. Der demografische Wandel ist nur einer der Gründe dafür. Boris Angelike und Waldemar Kromm, Gründer von Consero Sports, wollen gegensteuern. Sie finden, dass mit den offenbar aussterbenden Vereinen etwas ganz Wesentliches verlorengeht: Teamfähigkeit, persönlichkeitsbildende Challenges, Stresstests und Erfolgserlebnisse. Der Beitrag erklärt, warum Boris sich für Vereinssport einsetzt und wie er mit Consero Sports dafür sorgen will, dass junge Menschen den Weg von der Straße auf den Sportplatz finden und wie Vereine mit Hilfe der Digitalsisierung eine neue Beziehung zu ihren betehenden Mitgliedern aufbauen können.

Artikel lesen