Wenn man Entrepreneurship von Business Administration unterscheidet, wird die Gefahr, den Gründer mit einer Vielzahl von Anforderungen – etwa betriebswirtschaftlicher, rechtlicher, organisatorischer Art – zu überfordern, entscheidend geringer.

Der Gedanke des Gründens aus Komponenten baut auf der in angelsächsischen Ländern zu beobachtenden Tendenz auf,  unternehmerisches Handeln unter zwei verschiedenen Aspekten, nämlich Entrepreneurship (Wie kommt das Neue in den Markt?) und Business Administration (Wie organisiere und verwalte ich ein Unternehmen?) zu betrachten. Heute sind beide Aufgaben derart umfangreich geworden, dass sie nur noch schwer von Gründern gleichzeitig zu erfüllen sind.

Weitere Gründer News

Tina Eckert - mit Komponenten gründen und wachsen

Tina Eckert - mit Komponenten gründen und wachsen

Reisen, Entwicklungshilfe und Persönlichkeitsentwicklung – darum geht es bei den drei Social Enterprises von Tina Eckert. Übergeordnetes Ziel in all ihren Unternehmen: die Förderung von Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern.

Artikel lesen

 

Komponentenportal Programm zum Summit

Komponentenportal Programm zum Summit

Für den diesjährigen Summit haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht. Erfolgreiche Unternehmer und Gründer, die noch an ihrem Entrepreneurial Design arbeiten, berichten über ihre Ideen, ihren Antrieb und die Arbeit mit Komponenten. Wen Sie alles beim Summit erleben und treffen können, welche Workshops und Impulsgruppen wir für Sie kreiert haben und warum Sie unbedingt dabei sein müssen, erfahren Sie hier...

Artikel lesen