Professionell, schnell und preisgünsig

Der Kunde löst mit seiner Bestellung auf Ihrer Website verschiedene Folge-Aktivitäten aus, die sauber konzipiert sein müssen. Nur so können Sie professionell, schnell und konkurrenzfähig agieren.

Der Standardablauf

Logistik ist nicht nur die reine Warenbewegung. Neben Einkauf und Versand kommt auf Sie ein hoher Verwaltungsaufwand zu. Der Warenverkehr muss penible dokumentiert werden, um den Überblick zu behalten. Jede Bestellung und jede Retoure wirkt sich auf den Warenbestand aus und hat auch Konsequenzen für die Buchhaltung. Bei kleinen, überschaubaren Warenbewegungen lässt sich die Logistik manuell erledigen, doch sobald das Bestellvolumen ansteigt, brauchen Sie ausgereifte Systeme, die den Verwaltungsaufwand übernehmen. Die Flut der Papiere ist überwältigend: Lieferscheine, Warenein- und –ausgangsprotokolle, Rechnungen, Versandetiketten, Portobelege und Sendungsverfolgungsnummern müssen erstellt und übersichtlich verwaltet werden. Reklamiert ein Kunde und schickt Waren zurück, kommen Retourscheine, Reklamationspapiere und gelegentlich auch Laufzettel für die interne Kommunikation dazu. Es gibt jedoch Wege, der Papierflut Herr zu werden.

Komponenten bündeln Verwaltungsvorgänge

Im Sinne des Gründens mit Komponenten lässt sich durch geschicktes komponieren der Abläufe ein Großteil der zeitaufwendigen und recht gleichförmigen Logistik-Arbeiten vermeiden. Gleichwohl, die Papiere bleiben - wenn auch überwiegend in digitaler Form.

Je nach Größe Ihres Unternehmens und den damit in Zusammenhang stehenden Bestellvolumina kommen unterschiedliche Softwares in Frage. Nutzen Sie den kostenfreien Webshop vom Komponentenportal, haben Sie bereits Zugriff auf eine kleine Bestellverwaltung. Das reicht für eine Handvoll Bestellung am Tag aus.

Falls Sie deutlich mehr Bestellungen bewältigen müssen, könnte der Profi-Shop[u1]  mit seinen zusätzlichen Optionen (z.B. Billbee und Fastbill) viel Zeit sparen: Lieferpapiere und Rechnungen werden im Zuge der Bestellung mit kompletten Adressdaten generiert und Bestellbestätigungen an Kunden per E-Mail versendet. Sie werden über die eingegangen Bestellungen ebenfalls informiert und können den Versand anstoßen. Es lässt sich bei Bedarf auch ein komplettes Warenwirtschaftssystem in den Logistik-Prozess einbinden.

Ihr Vorteil

Alle Module haben Schnittstellen zu unterschiedlichen Buchhaltungssystemen. Die Daten werden digitalisiert übergeben und vom Steuerberater weiter verarbeitet. Das erspart Ihnen den Ausdruck und den Versand der Unterlagen an Ihr Steuerbüro. Und es bleibt Ihnen mehr Zeit, um sich Ihrem Kerngeschäft zu widmen.
 

Tipp

Der Bereich Logistik ist so stark automatisierbar, dass Sie von der Professionalität etablierter Dienstleister profitieren können. Viele Firmen bieten Zwischenlagermöglichkeiten an und übernehmen die komplette logistische Abwicklung. Sie sparen Kosten für die Anmietung von Lagerräumen, Verpackungsmaterial, Personal und Porto und koordinieren letztlich „nur“ noch die Abläufe zwischen Kundenbestellung und Warenbewegung.